Willkommen beim

KATALOG GEMEINFREIER DRAMATISCHER WERKE

(In Vorbereitung)


Dieser Katalog ist als dramaturgische Hilfe für die Sprechtheater gedacht. Im ersten Abschnitt sind ca. 330 deutschsprachige Autoren und Autorinnen und ihre über 1950 gemeinfreie dramatische Werke Deutschlands, Österreichs und der Schweiz vom Barock bis 1935 aufgelistet. Gegenwärtig befindet sich das Projekt in der Vorbereitung. Wann der Katalog ins Internet gestellt werden kann, steht auf Grund des Umfangs noch nicht fest.
Bitte haben Sie solange Geduld oder senden Sie mir im Fall einer Anfrage zu einzelnen Autoren oder Stücken eine

Elektropost.

Zum Konzept:

Im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetzes) vom 9. September 1965 erlischt nach § 64, Absatz 1 das Urheberrecht siebzig Jahre nach dem Tod der Urhebers. Deren Werke werden in der Folge gemeinfrei, dass heißt, weder die Nachkommen des Urhebers noch der Verlag können materielle und ideelle Forderungen aus der Nutzung solcher Werke beispielsweise durch die Theater ableiten. Dies führt oft dazu, dass weniger populäre Autoren bzw. weniger populäre Werke schnell in die Vergessenheit geraten bzw. in die Hände der Literaturwissenschaft. In der Folge daraus beschränkt sich die Rezeption und Pflege gemeinfreier Werke durch die Öffentlichkeit auf eine kleine Anzahl von Dramatiker und eine ebenso schmaler Anzahl von Theaterstücken. Andererseits sehen sich öffentliche wie private Theater einem großen Druck zum Sparen ausgesetzt und die Möglichkeit, durch gemeinfreie Werke keine Tantiemen entrichten zu müssen und dadurch Kosten zu sparen, wird gern wahrgenommen. Um das Spielplanangebot wieder zu bereichern und zu unrecht vergessene Werke und ihre Autoren wenigstens teilweise wieder zu rezipieren, beinhaltet dieser kleine Katalog gemeinfreier dramatischer Werke ideale Ergänzungen zum Spiel von lebenden Autoren auf den Bühnen.
(Ein zweiter Abschnitt soll sich mit den dramatischen Werken fremdsprachiger Dichter und deren Übertragung ins Deutsche befassen, die ebenfalls inzwischen gemeinfrei sind.)

Zur Methode dieses Katalogs: Die Dramatiker sind zeitlich geordnet nach ihrem Todesdatum. Zu den einzelnen gemeinfreien Werken werden, soweit ermittelbar, "technische Daten" wie ihre Entstehungszeit, ihre Uraufführung, ihre Drucklegung als auch diverse Fassungen genauso aufgeführt wie der Genrehinweis, die Personenanzahl für Besetzungen, die Art der jeweiligen erforderlichen Bühnenbilder. Neben einem subjektiven Hinweis des Verfassers dieses Kataloges auf eventuelle Spielbarkeit und Aktualität des gemeinfreien Werkes gibt es Hinweise, ob das betreffende Theaterstück in der Literaturwissenschaft dem Haupt- oder Nebenwerk zugerechnet wird. Abschließend wird auf leicht erreichbare Buchausgaben verwiesen.

(Bei einzelnen empfehlenswerten gemeinfreien Werken [*], die in den bekannten Schauspielführern gemeinhin fehlen, werden kurze Inhaltsbeschreibungen beigefügt.)

Für Hinweise, Ergänzungen und Korrekturen jeder Art kann der Verfasser dieses Katalogs beim Umfang dieses Projektes nur dankbar sein und bittet darum, den Katalog zu vervollständigen, ihn zu verbessern und zu verfeinern.)


Zurück zur Startseite: http://www.ceiss.de