DRAMENWERKSTATT

Auftragsannahme und Projektvermittlung


Willkommen in der Auftragsannahme und Projektvermittlung von Carl Ceiss!
Wenn Sie nach einem innovativen, experimentellen Stück suchen, um in Ihrem nächsten Spielplan Ihr Publikum und das überregionale Feuilleton mit einer Uraufführung anzulocken,
oder wenn Sie einen brisanten Stoff entdeckt haben, den Sie gerne auf der Bühne theatralisch behandeln möchten, aber das passende Stück nicht finden und sich ein "well-made-play" wünschen,
oder die Bearbeitung eines gemeinfreien Theaterstücks verlangen,
oder einen Roman, einen Kinofilm oder ein Hörspiel dramatisieren lassen möchten,
oder einen Prolog bzw. Epilog für Ihr Stück benötigen, um ein bereits vorhandenes Werk damit in einen neuen Kontext zu stellen und es so Ihrem Theaterpublikum näher zu bringen, würde ich mich über Ihren Auftrag freuen. Nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf:

Elektropost an Carl Ceiss

In der Vergangenheit konnte ich mehrere Aufträge realisieren und dabei viele nützliche Erfahrungen sammeln. 1990 schrieb ich für das Mecklenburgische Landestheater Parchim den Monolog "AN DEN DREIZEHNTEN", der dort 1991 uraufgeführt wurde und für Opernhaus Leipzig (Intendant Udo Zimmermann) und den Komponisten Günter Neubert das Libretto für eine Oper "PERSEPHONE oder der Ausgleich der Welten", die 2001 im Opernhaus Leipzig konzertant uraufgeführt wurde. Und 1991 schrieb ich für das carussel-theater an der Parkaue Berlin innerhalb eines Projektes Berliner Dramatiker die Szene "FRIEDHOFSRUH", die Sie auch auf meiner Homepage finden.
Im Auftrag des Berliner Ensemble schrieb ich anstatt der Elfenszenen neue LEMURENSZENEN für den Sommernachtstraum, die der Regisseur Leander Hausmann dort Anfang Februar 2002 zur Premiere brachte.
Auch einige Stücke bekannter Autoren habe ich, teilweise im Auftrag der Theater, bisher bearbeitet. So schrieb ich eine Bearbeitung von DON JUAN UND FAUST (1994) von Christian Dietrich Grabbe, von der Komödie DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von Kleist, von der Tragikomödie MASANIELLO (1986) von Christian Weise, von der Komödie VIEL LÄRM UM NICHTS (1995) und eine Bearbeitung von DER STURM (2011) nach William Shakespeare sowie 1988 eine Parodie auf Berthold Brechts Schauspiel DER GUTE MENSCH VON SEZUAN unter dem Titel ROST.

Wenn Sie mir einen Auftrag erteilen, werde ich Ihren Projektvorschlag gründlich prüfen und mich unmittelbar danach mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir können dann weitere Details wie die Behandlung des Stoffs, das Genre und den Stil des zu schreibenden Werkes bis ins Detail besprechen. Selbstverständlich können wir auch gemeinsam den Umfang von Figuren und Bühnenbild sowie Spieldauer und Titel festlegen.
Sollte sich während dieser Klärungsphase herausstellen, dass ich nicht der richtige Autor für Ihr Projekt seinen sollte, weil ich z.B. nicht den notwendigen Zugang zu Ihrem Stoff finde, werde ich es Ihnen offen mitteilen. Möglicherweise kann ich Ihnen dann bei der Vermittlung eines für Ihr Projekt geeigneteren Dramatikers behilflich sein, da mir seit meiner Mitarbeit im Theaterverlag "Autorenkollegium" ein großer Kreis Autoren bekannt ist.
Die Bestellung eines neuen Theaterstücks für Ihr Haus sollte minimal drei Monate vor Probenbeginn, fünf Monate vor der geplanten Premiere erfolgen, besser wäre natürlich eine langfristigere Planung von einem Jahr oder länger.
Auch hinsichtlich der Honorierung Ihres Auftrags werden Sie in mir einen flexiblen und kreativen Partner finden.
Bei Ihrem Interesse senden Sie mir bitte eine Elektropost mit Ihren Wünschen.

Ich freue mich auf Ihren Auftrag!

 Carl Ceiss


Zurück zur Startseite: http://www.ceiss.de