Thomas Middleton / William Rowly

DER WECHSELBALG oder DER ZERFALL

Übertragen ins Deutsche von Carl Ceiss

 

Besetzung: 3 D, 11 H (Mehrfachbesetzung möglich)
Entstanden:  2013
Rechte: Alle Rechte beim SEISMOCORDER VERLAG. Frei zur Uraufführung 

Illustration der Erstausgabe  


Beatrice - Johanna verliebt sich wenige Tage vor ihrer vom Vater geplanten Hochzeit in einen anderen Mann, statt Alonzo de Piracquio will sie den Edelmann Alesermo haben, der kurz zuvor in Alicante eingetroffen ist. Daher beauftragt sie den ihr zutiefst verhassten Diener ihres Vaters, De Flores, den Bräutigam aus dem Weg zu räumen. Der erzwingt als Lohn für den Mord die erste Nacht mit der schuldigen Jungfrau. Nach der Heirat mit Alesermo werden ihre Abhängigkeit und der ethischer Verfall der stolzen Aristokratin immer größer. Sie gerät in den Strudel einer Tragödie.

In einer Nebenhandlung buhlen die als Irre getarnte Hofleute, Antonio der Wechselbalg und Franziskus, der Lyriker um die junge Ehefrau des alten Irrenarztes Alibius. Die versteht es aber, der Versuchung zu widerstehen und ihrem Gatten treu zu bleiben. Die Szenen im Irrenhaus spiegeln und kontrastieren wirkungsvoll komisch die Hauptgeschichte. Die Zuschauer werden Zeuge eines unaufhaltbaren sozialen Auflösungsprozesses.

Dies ist nicht die Arbeit eines Philologen, sondern die eher sinngemäße, aber nicht wörtliche Übertragung des Stücks aus dem alten Englisch ins Deutsche. Es ging um die Schaffung einer theatralisch wirkungsvollen, sprachlich gestrafften Fassung, welche zum Ende hin einige Veränderungen gegenüber dem Original erfährt.

SEISMOCORDER VERLAG, Berlin

Manuskripte und Kontakt

Zurück zur Startseite:

www.seismocordermedia.de