KREUZFAHRT

 

Serielle Tragödie

 

Serielle Komödie (Dritter Teil der Trilogie der Fahrten)

Besetzung: 4 D, 3 H, Kleindarsteller
Entstanden: 2012
Rechte: Alle Rechte beim
SEISMOCORDER VERLAG, Berlin. Frei zur Uraufführung.


 

Auf dem Sonnendeck des Luxusschiffes Paradies erholen sich der älterer Vater Hiebe, seine Freundin, die Puppe Mausi, der stets übermüdeter Arzt Zeiler, die verwirrte Großmutter Kutsche, der ultraaktive Sportler Hakky sowie die zähe Schwester Stern von den Strapazen des Alltags daheim, bedient von der stummen Dunst. Die Kreuzfahrt durch das Rote Meer vorbei an Ländern der Muslime in den Atlantischen Ozean ist so phantastisch, wie im Prospekt beschrieben. In der Nacht  jedoch werden sie im Golf von Aden von schwer bewaffneten somalischen Piraten überfallen. Sie flüchten in einen leeren stickigen Vorratsraum unter Deck, wollen sich selbst befreien und geraten in wilde Kämpfe, die herbe Opfer kosten, auf beiden Seiten. 

Mit unerträglicher Leichtigkeit begegnen die Figuren der Tragik, welche sie am eigenen Leib erleben müssen. Als ob sie nur Zuschauer im Film ihres Lebens wären. Nach den seriellen Komödien HÖLLENFAHRT (erster Teil) aus dem Jahr 2004 und dem zweiten Teil, der 1994 geschriebene serielle Komödie HIMMELFAHRT findet die Trilogie der Fahrten mit der seriellen Tragödie KREUZFAHRT ihr Ende.

 


 

 SEISMOCORDER VERLAG, Berlin 

Kontakt und Ansichtsexemplare unter:

 Info@seismocordermedia.de   

Zurück zur Startseite:

www.seismocordermedia.de