Carl Ceiss

WINTERTAGSANGST

Komödie

Besetzung :  4 D, 8 H Wechseldekoration
Entstanden : 1999
Rechte : Alle Rechte beim SEISMOCORDER VERLAG
, Berlin. Frei zur Uraufführung.


Um den unendlichen Hunger nach Energie zu stillen, wird Mitten in Deutschland ein neuer Braunkohletagebau erschlossen. Der tausend Jahre alte Ort Magdeborn und seine Bewohner müssen dafür weichen. Die tief mit ihrem Boden verwurzelten Bauern und der Schäfer Oswald erleben vor ihren Augen wie in einem Alptraum, wie die Häuser, Gärten und Bäume nach und nach weichen. Ihr Widerstand gegen den großen Energiekonzern ist nicht ausreichend. Selbst die Backsteinkirche und der Friedhof werden umgelagert. Die lange gewachsenen, sozialen Strukturen zerfallen, auch die Aggression gegenüber Fremde kann den Zerfall nicht stoppen. Einige jüngere Magdeborner nehmen die finanziellen Abfindungen an, andere Ältere sterben durch die Aufregung. Oswald wird wegen einer Brandstiftung verurteilt und kommt ins Gefängnis. Die Wurzelfee Allraune kämpft vergeblich gegen die Geister Cobold und Niccel, die in Magdeborn ihr Unwesen treiben. Der Klimawandel ist nicht aufzuhalten.

 


SEISMOCORDER VERLAG, Berlin

Manuskripte und Kontakt

Zurück zur Startseite:

www.seismocordermedia.de